03Jan,15

Die Pinguine aus Madagascar (Pinguins of Madagascar)

Ganz ehrlich,

ich bin mit dem Vorhaben in den Film gegangen, ihn auseinander zu nehmen

und ihn Stück für Stück zu zerreißen.

Aber:

Ich habe ihn gesehen und kann sagen, ich mag ihn irgendwie. Hier und da hat

die Handlung durchaus Schwächen, aber die vermag der Film durch den

Charme der vier Pinguine durchaus wieder wettzumachen.

Selbst an der Synchronisierung kann ich nichts ausmachen und die

Titelübersetzung ist hier auch korrekt.

Einzig finde ich es schade, dass Werner Herzog (Regisseur und Anfangserzähler-

Stimme in der orig. Fassung) nicht auch in der deutschen Version spricht.

Ich kann den Film mit der Familie ansehen, aber auch alleine.

MIST…

Generell handelt der Film vom Erwachsenwerden und von Familie.

Es geht aber auch darum, Ideen anderer anzunehmen und diese anzuerkennen.

Alles durchaus Themen, die Menschen einer jeden Generation ernst nehmen

sollten.

Die Art und Weise, wie sich die Pinguine aus diversen Zwangslagen befreien

können und wie sie Probleme lösen, ist äußerst witzig und überraschend.

Ein herrlicher Spaß für alle.

Produktionsland: USA
Eine DreamWorks Animation Produktion
Erscheinungsdatum: 2014 USA/ BRD
Regie: Simon J. Smith, Eric Darnell
Drehbuch: John Aboud, Michael Colton, Brandon Sawyer
Produktion: Lara Breay, Mark Swift, Tripp Hudson
Musik: Lorne Balfe
Schnitt: Nick Kenway
92 min Länge

 

 

 

Daniel Anderson
Daniel Anderson

Letzte Artikel von Daniel Anderson (Alle anzeigen)

Loading ..