03Jan,15

Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (Nightcrawler)

Ein tatsächlich hervorragender Film über einen soziopathischen Dieb aus L.A.,

der die TV-News als Geld und quotengeile Industrie entlarvt.

Wir erleben, wie Louis (Jake Gyllenhaal) die TV-News als Jobquelle entdeckt

und Rick (Riz Ahmed) anstellt, um mit ihm gemeinsam skrupellos alles auf

Video zu bannen, was Quoten bringt.

Auch entdeckt er, dass er hiermit nicht nur Geld, sondern auch die reifere

Nina (Rene Russo) gewinnen kann.

Der kleine Film zeigt uns in einer schmerzhaft klaren und schonungslosen Art,

wie menschenverachtend News eigentlich produziert werden.

Er stimmt nachdenklich darüber, ob wir tatsächlich für alles Bilder und Videos

brauchen und ob wir als Zuschauer nicht doch auch eine gehörige Mitschuld

an dem bebilderten Leid anderer Menschen haben.

Der Frauenschwarm Jake Gyllenhaal hat für die Rolle als Louis extrem an

Gewicht eingebüßt, was meiner Meinung gar nicht Nötig gewesen wäre,

denn diese Kälte und Skrupellosigkeit spiegelt sich in seinen Augen und nicht in

seinem Gewicht wider. Seine gebückte und unsichere Haltung macht seine Figur,

die das harte Leben auf der Straße gewöhnt ist, glaubhaft.

Er scheint immer und von überall her mit einer Attacke zu rechnen.

Rene Russo ist zwar gealtert, dennoch hat sie nicht an Attraktivität verloren.

Als Nina zeigt sie uns, dass durch Erfahrung und Stärke Attraktivität gesteigert wird.

Die Kälte in ihren Augen, ihr Wille erfolgreich zu sein, macht sie als knallharte

Redakteurin beängstigend real.

Was mich traurig stimmt, ist, dass ich diesem Film trotz aller Qualität keinen riesigen kommerziellen Erfolg zutraue und ihn eher als Nischenfilm einordne.

Obwohl oder gerade weil er die Sichtweise auf News ändert.

Produktionsland: USA
Erscheinungsdatum: 2014 USA/BRD
Regie: Dan Gilroy
Drehbuch: Dan Gilroy
Produktion: Jennifer Fox, Jake Gyllenhaal, Tony Gilroy, David Lancaster, Michel Litvak
Musik: James Newton Howard
Schnitt: John Gilroy
Besetzung: Jake Gyllenhaal, Rene Russo, Riz Ahmed
117 min Länge

 

 

 

Daniel Anderson
Daniel Anderson

Letzte Artikel von Daniel Anderson (Alle anzeigen)

Loading ..