Tag Archives: Gorana Nikolic

04Apr,15

Marina and the Diamonds “Froot” (Warner)

Nach ihrem erfrischenden Debüt “The Family Jewels” und dem extrem eingängigen Zweitling “Electra Heart” war die Messlatte für Marina Diamandis’, aka Marina and the Diamonds’ drittes Album schon sehr hoch gesteckt. Da jetzt noch richtig einen draufzupacken… sicher nicht einfach. Aber man kann’s doch wenigstens versuchen! Leider hört sich “Froot” ganz und gar nicht danach […]

15Mrz,15

Madonna – Rebel Heart – Deluxe (Interscope)

Nachdem letztes Jahr, zu Madonnas äußersten Verärgerung, schon einige Songs ihres neuen Albums “Rebel Heart” geleaked wurden, was natürlich für Kontroversen sorgte, war ich schon etwas gespannt auf das Werk. Obwohl nie selbst ein Fan der Pop-Ikone, ist mir ihre Bedeutung für die Popmusikwelt durchaus bewusst. Vor einer so langen und erfolgreichen Karriere muss man […]

02Mrz,15

Ibeyi “Ibeyi” (XL)

Ibeyi sind die Zwillingsschwestern Lisa-Kaindé und Naomi Díaz. Geboren in Kuba, aufgewachsen in Paris, kommen sie aus einer musikalischen Familie. Nach dem Tod ihres Vaters, dem kubanischen Perkussionisten Anga Diaz, einst Mitglied im legendären Buena Vista Social Club, haben sich die Schwestern intensiv mit ihrem musikalischen und kulturellem Erbe befasst, lernten sein Instrument, das Cajón, […]

18Feb,15

Mounties “Thrash Rock Legacy” (Light Organ / Rough Trade)

Die Band Mounties besteht aus den drei kanadischen Musikern Hawksley Workman, Steve Bays und Ryan Dahle, die jeder für sich schon auf eine jahre- (in Dahles Fall jahrzehnte-) lange, schaffensreiche Karriere in verschiedenen Bands, bzw. als Solokünstler zurückblicken können. Die Idee zur Zusammenarbeit soll entstanden sein, als die drei sich bei den Juno Awards 2009 […]

02Feb,15

Ewig “Indianerehrenwort” (Heart of Berlin)

Jeanette Biedermann ist also seit einigen Jahren Frontfrau des Trios Ewig. Ihr zweites Album “Indianerehrenwort” haben sie gerade veröffentlicht. Laut Pressemitteilung ein “Quantensprung” in jeder Hinsicht. Nun, inwieweit dieses Werk tatsächlich einen Quantensprung für die Band darstellt, kann ich nicht beurteilen, da ich zugegebenermaßen nicht mit ihrem Erstling vertraut bin, und nach hören des zweiten […]

24Jan,15

Marilyn Manson “The Pale Emperor (Deluxe Version)” (Vertigo Berlin)

Ich bin froh, dass wir Januar haben… Zum Jahresende wird der Musikmarkt ja traditionell noch mit dem letzten Müll überschwemmt, in der nicht unberechtigten Hoffnung, durch zuviel Zucker und Glühwein getrübtes Urteilsvermögen gepaart mit dem Druck, noch rechtzeitig alle Geschenke zu besorgen, möge viele unkritische Musikhörer zum Kauf billiger Pseudoklassik, Ethnopopverschnitten und unzähligen und völlig […]

06Jan,15

Woods of Birnam – “Woods of Birnam” (Royal Tree Records)

Woods of Birnam gibt es seit 2011. November letzten Jahres kam ihr selbstbetiteltes Debutalbum heraus. Nun könnte die Band, die sich aus Schauspieler Christian Friedel und ehemaligen Mitgliedern von Polarkreis 18 zusammensetzt, zu einiger Bekanntheit gelangen, hat es doch ihr Song „I’ll call thee Hamlet“ auf den Soundtrack zum neuesten Fam.-Schweiger-Vehikel geschafft. Dafür, dass der […]

Loading ..